DK058 - Die apokalyptischen Reiter der Klimakrise

Shownotes

DK058 - Die apokalyptischen Reiter der Klimakrise

Zwei Drittel sind geschafft!

"Das Klima”, der Podcast zur Wissenschaft hinter der Krise. Wir lesen den sechsten Bericht des Weltklimarats und erklären den aktuellen Stand der Klimaforschung.

In Folge 58 sind wir endlich mit dem zweiten Teil des IPCC-Berichts fertig. Wir schauen noch einmal kurz auf die offizielle Zusammenfassung. Und beschäftigen uns dann mit den “apokalyptischen Reitern der Klimakrise”. Den führende Klimaforscher:innen fordern, sich mit den extremen Klimaszenarien zu beschäftigen, die zwar nicht unbedingt wahrscheinlich sind, dafür aber das Potenzial zum Weltuntergang haben. Wir reden darüber, ob dass der Klimakommunikation eher nützt oder nicht. Und freuen uns schon auf Teil III des Berichts.

Finale

Wir sind durch! Heute reden wir noch mal über die “Summary for Policymakers”, also die Zusammenfassung des IPCC-Berichts an der auch die Politik mitgewirkt hat. Wie das alles abläuft könnt ihr in Folge 2 nachhören

Da wir aber eh schon alles im Detail durchbesprochen haben, verweisen wir nur noch mal auf ein paar instruktive Abbildungen:

Abbildung SPM.2

Abbildung SPM.3

Abbildung SPM.3

Klima und Krankheiten

Nicht im IPCC-Bericht ist diese wunderbare Infografik über die Klimakrise und Krankheiten. Schaut euch die auf jeden Fall an; mehr dazu könnt ihr hier hören

SPM auf deutsch Eine sehr kurze Zusammenfassung des zweiten Teils auf deutsch kann man hier lesen. Darin findet man Sätze wie diesen: ”Klimaresiliente Entwicklung wird gefördert, wenn Regierungen, die Zivilgesellschaft und der Privatsektor integrative Entwicklungsentscheidungen treffen, die Risikominderung, Gleichstellung und Gerechtigkeit priorisieren, und wenn Entscheidungsfindungsprozesse, Finanzmittel und Maßnahmen über Regierungsebenen, Sektoren und Zeitrahmen hinweg integriert werden (sehr hohes Vertrauen). Eine klimaresiliente Entwicklung wird durch internationale Zusammenarbeit gefördert sowie dadurch, dass Regierungen auf allen Ebenen mit Gemeinschaften, der Zivilgesellschaft, Bildungseinrichtungen, wissenschaftlichen und anderen Institutionen, Medien, Investoren und Unternehmen zusammenarbeiten; außerdem wird sie durch die Entwicklung von Partnerschaften mit traditionellerweise marginalisierten Gruppen einschließlich Frauen, Jugendlichen, indigenen Völkern, lokalen Gemeinschaften und ethnischen Minderheiten, gefördert (hohes Vertrauen). Diese Partnerschaften sind am wirksamsten, wenn sie durch förderliche politische Führung, Institutionen, Ressourcen - einschließlich Finanzierung - sowie Klimadienstleistungen, Informationen und Instrumente zur Entschedungshilfe unterstützt werden (hohes Vertrauen)”

Das sind zwar sehr wichtige Aussagen. Aber die Sprache ist grauenhaft; das sollte man vielleicht nochmal überdenken…

Technical Summary

Zum IPCC-Bericht gehört auch noch das Technical Summary. Worin man sehr schöne Abbildungen findet:

Abbildung Figure TS.10

Abbildung Figure TS.10

Die apokalyptischen Reiter der Klimakrise

Zum Abschluss sprechen wir noch über die Arbeit “Climate Endgame: Exploring catastrophic climate change scenarios”. Es geht um die extremen Klimaszenarien, bei denen die Erde so warm wird, dass wir mit apokalyptischen Zuständen rechnen müssen. Die Forscher:innen erwähnen darin auch die “apokalyptischen Reiter der Klimakrise”; also die extremen Gefahren, die uns in so einem Szenario drohen können. Das tun sie nicht aus Weltuntergangslust, sondern weil sie der Meinung sind, wir sollten auch über die Extreme Bescheid wissen, selbst wenn sie unwahrscheinlich sind. Und fordern deswegen einen IPCC-Sonderbericht zu diesem Thema. Der Fokus auf die Extreme wird nicht von allen gut gefunden, wie man zum Beispiel hier nachlesen kann.

Zwei Drittel sind geschafft: Vorschau auf den dritten Teil

So. Und jetzt sind wir fertig mit Teil 2. Und wenn alles gut läuft, werden wir den kompletten IPCC-Bericht am 16. Januar 2023 fertig besprochen haben!

Weiterführende Informationen

Die SPM des zweiten Teils vom Klimabericht ist hier als pdf downloadbar.

Hinweis zur Werbung und zu Spenden

Ein kleiner Hinweis: In “Das Klima” gibt es keine Werbung. Wenn ihr Werbung hört, dann liegt das nicht an uns; dann hat jemand unerlaubt und ohne unser Wissen den Podcast-Feed kopiert und Werbung eingefügt. Wir machen keine Werbung - aber man kann uns gerne was spenden.

Kontakt und weitere Projekte

Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, dann schickt uns einfach eine Email an podcast@dasklima.fm. Alle Folgen und alle Shownotes findet ihr unter https://dasklima.fm.

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast und bei WRINT Wissenschaft”-Podcast zu hören (den es ebenfalls bei Spotify gibt). Mit der Astronomin Ruth Grützbauch veröffentlicht er den Podcast “Das Universum”.

Claudia forscht und lehrt an der TH Köln rund um Wissenschaftskommunikation und Bibliotheken und plaudert im Twitch-Stream “Forschungstrom” regelmäßig über Wissenschaft.

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram Florian| Facebook Florian

Twitch Claudia | TikTok Claudia

Twitter Florian| Twitter Claudia

Blog Florian| Homepage Florian| Veranstaltungen Florian

Kommentare (3)

Reik Obrrrath

Ein sehr guter Beitrag zu düsteren Zukunftsaussichten und Klimagefühlen ist die WDR5-Radiosendung "Lebenszeichen" vom 18.9.2022!

Reik Oberrath

Herzlichen Dank für Eure herausragende Kondition, den Weltklimabericht zu verpodcasten! Zwei Anmerkungen zur Apokalypse: Eine Solche wäre doch ein Super-Gau und damit gar nicht mehr zu handeln. Die Motivation zur Apokalypsen-Forschung ist doch dann nicht Krisen-Management, oder? Sondern das wissenschaftlich fundiertes Wissen, das unsere Motivation steigern sollte, den eigenen Hintern hochzukriegen. Vielleicht ist hierfür ja ein höherer Krisenmodus tatsächlich hilfreich. Ich empfehle den Apokalypsen-Film "Don't look up". Die Frage, ob das Krisenmanagement darin als Persiflage zu verstehen oder realistisch dargestellt ist, mag sich jeder selbst beantworten. Also auf zu Teil 3...

Uli

Vielen Dank für den informativen Podcast! Wirklich wichtig, den Sachstand der Wissenschaft weiter zu verbreiten. Macht weiter so!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.